Kulinarisches

Freitag, 2. September 2011

Süffeln im Rheinland

Für einen sehr guten Freund, nämlich den Christoph von "Originalverkorkt", muss ich mal eben schamlos Werbung machen - er gibt sich einach zu sehr liebevoll Mühe, uns zu unterhalten & zu verkosten:

teaser_Weinlese


Die nächsten Wein-Abende finden im Café Rittershaus in Bonn sowie im Haus Dahlem in Rheinbach Wormersdorf statt:


Wein & Käse
Eine kongeniale Symbiose

Es ist üblich, zu Wein neben Brot auch Käse zu reichen. Diese Tradition werden wir an diesem Weinabend fortführen, jedoch auf ganz besondere Weise. Zu zehn charakteristischen Käsesorten wird ebenso charaktervoller, passender Wein kombiniert.

Die Reise führt uns von Deutschland aus in das traditionelle Käseland Frankreich und weiter nach Spanien und Italien. Begleitet werde ich auf meiner Tour von Landwirtschaftsdirektor a.D. Ernst Hammes, der einige Exemplare aus hiesigen Käsereien vorstellen wird und uns anhand dieser Käse ganz kurzweilig traditionelle und moderne Käseproduktion erläutert.

Wir werden an diesem Abend viele schöne Überraschungen erleben, beispielsweise wenn wir Brie de Maux mit Spätburgunder verbinden, St. Nectaire mit einem gereiften Chardonnay, Crottin de Chavignol mit Sancerre oder Stilton mit Port.



Der Preis für diese Veranstaltung beträgt Euro 49,-/ Person (für 11 Weine & 11 Käse, Wasser, Brot und spannende Unterhaltung).

Termin: 4. November 2011, ab 19:30 Uhr, Haus Dahlem, Rheinbach-Wormersdorf - Kartenbestellung: 0176 - 200 11 651

Termin: 10. November 2011, ab 19:30 Uhr, Café Rittershaus, Kaiserstraße 1d, Bonn - Kartenbestellung: 0228 - 22 34 85





Schampus un’ Crämang
Ein Abend der schäumenden Träume

Champagner gehört in Deutschland zu den selten getrunkenen Exklusivprodukten, die häufig zu lange im Keller lagern, um dann nach Jahren zu einem ganz besonderen Anlass hervorgeholt zu werden. Häufig ist das Ergebnis etwas enttäuschend, weil der Wein dann seine Frische und Spritzigkeit verloren hat. Der Deutsche trinkt zwar jede Menge Schaumwein – der Pro-Kopf-Verbrauch ist der Höchste in der EU –, doch gibt er wie auch für andere Lebensmittel am wenigsten dafür aus. Daher stehen günstiger Prosecco und Cava hoch im Kurs, häufig beim Discounter erworben.

Dieser Abend ist ein Plädoyer für den richtigen Schaumwein und die richtige Qualität zur richtigen Zeit. Wir probieren zehn Weine, deutsche Sekte, spanischen Cava, italienische Franciacorta und die weite Welt französischer Crémants und Champagner und stellen fest, dass es im Vergleich zu Veuve-Clicquot und Moët & Chandon viel besseren Schaumwein für weniger Geld gibt.



Der Preis für diese Veranstaltung beträgt Euro 49,-/ Person (für 10 Weine, Quiche, Wasser, Brot und spannende Unterhaltung).

Termin: 8. Dezember 2011, ab 19:30 Uhr, Café Rittershaus, Kaiserstraße 1d, Bonn - Kartenbestellung: 0228 - 22 34 85

Termin: 9. Dezember 2011, ab 19:30 Uhr, Haus Dahlem, Rheinbach-Wormersdorf - Kartenbestellung: 0176 - 200 11 651

Freitag, 24. Juni 2011

Schokoladenbier

Keine Ahnung, ob das schmeckt - aber wenn ich mit dem Mauszeiger über die Links gleite, bekomme ich Heisshunger auf Schoki. *knackknack*

schoki

Und bei Sagres sowieso natürlich gleich Sehnsucht nach Portugal...

Mittwoch, 26. Januar 2011

Ich hab' da mal was vorbereitet

Großproduktion für den Geburtstag der Nichte. Meine ersten Muffins, selbstverziert.

Dat hat Spaß gemacht.

Muffin-Großproduktion
Muffin-Großproduktion
Muffin-Großproduktion

Freitag, 17. September 2010

Autumn

Pflaumen

Samstag, 3. April 2010

International Food Porn

Malen nach Zahlen Essen nach Herkunftsland.

Das Auge isst einfach mit.

italy-675x459

japan-675x459

Noch mehr Fressflaggen.

Freitag, 5. Februar 2010

Taste the sweet life

Für unsere Autodidakt-Konditorin, Frau Diagonale:


sweets

[via Beautiful Life]

Dienstag, 11. August 2009

Au Backe

Alle wollen Mirabellenkuchen von mir. Platz 1 in den Suchanfragen.
Dabei habe ich dafür gar keine Zeit.
Rühre an einem gänzlich anderen Teig. Der braucht noch eine Weile zum Gehen. Danach kann er in den Ofen. Bis er abgekühlt ist, ist dieses Jahr auch schon wieder rum.

Samstag, 10. Januar 2009

Mein erstes

Szegediner Gulasch köchelt vor sich hin. Diese ersten Male. Toll.

(Mein Ding für heute - via kid37)

Dienstag, 16. Dezember 2008

Magd & Knecht

Die Birnen-Schoko-Tarte, die der gerngesehene Gast, der heute zum Mittagessen kam, zum Nachtisch mitbrachte, ist der absolute Oberknüller. Wer auch mal probieren mag, bekommt sie bei "Magd & Knecht" in Bonn.

Sonntag, 28. Januar 2007

In Deutschlands Küchen

Ausgerechnet 23 Fragen gab's als Hidden Bonus für mich vom Don für euch. Gute Unterhaltung.

1) Kannst du kochen? Wenn ja, kochst Du gerne?
Ja und ja. Vorallem liebe ich das Essen an der großen Tafel, das lange nach dem Essen noch zusammen sitzen bei Rotwein, Kerzenschein und Lachen.

2) Wann isst bei Euch die ganze Familie gemeinsam?
Beim Frühstück und meist am Abend.

3) Was isst Du zum Frühstück?
Unter der Woche nehme ich ein bis zwei Toasts und viiiele Tassen schwarzen Kaffees zu mir. Am Wochenende gibt es die üppigere Variante mit gekochtem Ei, Brötchen, größerem Aufschnittangebot und der ZEIT.

4) Wann, wo und wie esst ihr in der Woche?
Frühstück am Esstisch, der mal Fensterputzers Oma gehörte und an dem eigentlich 8 Leute Platz haben. Abendessen entweder auch dort oder (beschämend, aber unterhaltsam) am kleineren aber nicht zu niedrigen Tisch vorm Fernseher. Früher meist warme Küche, in letzter Zeit häufiger "Bütterken"/"Schnittchen" mit Obst oder Knabbergemüse oder Salat.

5) Wie oft geht ihr ins Restaurant?
Ab und an, meist vor oder nach einem Kino-, Ausstellungs- oder Theaterbesuch in der Stadt oder bei saisonalen Gerichten wie Wild oder Miesmuscheln, oder im Sommer unter den Linden auf dem Lande...

6) Wie oft bestellt ihr Euch was?
Sehr selten. Es muss schon ein Krankheitsfall, völlige Überarbeitung oder eine absoluter Faulheitsatacke vorliegen. Allerdings überfällt uns alle 6-8 Wochen ein Heißhunger auf Döner oder einen Weichbrötchenburger, die werden dann außerhäusig besorgt und dekadent bei einem Film oder ner Serie zu Hause vertilgt.

7) Zu 5 und 6: Wenn es keine finanziellen Hindernisse gäbe, würdet ihr das gerne öfters tun?
Zu 5: Vielleicht würde ich mich dann systematisch durch die Sterneküchen futtern. Aber wahrscheinlich würde ich das Geld eher in eine geile Küche und hochwertige Küchenutensilien investieren und es genießen, nicht auf den Preis beim Lebensmitteleinkauf zu achten, so auch mehr bei Bauern und beim örtlichen Einzelhandel einkaufen.
Zu 6: Nein.

8) Gibt es bei Euch so was wie “Standardgerichte”, die regelmäßig auf den Tisch kommen?
Das sind vorallem die schnellen Gerichte, wie z.B. das in unserem Hause berühmte "Schonwieder" (das nennen wir wirklich so) - Feta mit Tomaten- und Olivenscheiben in Olivenöl überbachen mit Ciabatta und einem Rotwein, geht schnell & schmeckt immer grandios.
"Thunfischnudeln" (nicht PC, aber frisch, lecker & sättigend) - Dose Thunfisch, grüne Oliven kleingehackt, halbe Zitrone , Olivenöl mit Mini-Penne in einer großen Schüssel mischen, heiß servieren, dazu Grissini knurpsen.
Oder Lammsteaks mit Minzgelee, Grüne-Bohnen-Zwiebel-Salat und Rosmarinkartoffeln. Im Sommer gerne das Lamm frisch vom Grill...
Undundund...

9) Hast Du schon mal für mehr als 6 Personen gekocht?
Bisher drei oder vier Mal. Es galt dabei vorallem, alle satt zu machen. Das ist mir sowohl z.B. mit gefüllten Blätterteigpasteten mit Salat oder Penne mit eingelegten Tomaten, Knoblauch & Rinderfiletstreifen als auch mit süßsauren Schnibbelböhnchen mit Räucherwürstchen & Kartoffelpü (rheinische Spezialität) gelungen.

10) Kochst du jeden Tag?
Fast. Ich gönne mir aber auch mal einen Dosensuppen- oder einen Schnitte-Brot-Tag, wenn Lust, Zutaten oder Zeit fehlen sollten.

11) Hast Du schon mal ein Rezept aus dem Kochblog ausprobiert?
Kochblogs, Kochforen, Kochwebsites, Kochbücher, Kochshows (wenn ich mal dran kleben bleiben sollte, sind ja inzwischen ne Seuche!) - klar. Dort hole ich mir Ideen, entdecke neue Richtungen, aber auch Altbewährtes und Traditionelles, was für spezielle Anlässe oder aktuelle Gelüste.

12) Wer kocht bei Euch häufiger?
Das wäre dann ich. Der fast-2-Meter-Gefährte stösst sich sonst zu oft an der Dachschräge, unter der sich die Arbeitsfläche und der Herd befinden (wir müssen umziehen! ;)

13) Und wer kann besser kochen?
Da ich geübter bin, wahrscheinlich ich. Aber er hatte ja noch nicht genügend Gelegenheit, ich lasse mich gerne überraschen.

14) Gibt es schon mal Streit ums Essen?
Nö. Wir haben sehr ähnlichen Geschmack, mögen beide bis auf wenige Ausnahmen die gleichen Sachen nicht. Äußerst praktisch. Es herrscht auch kein Futterneid.

15) Kochst du heute völlig anders, als Deine Mutter /Deine Eltern?
Überwiegend ja. Mutter wagt sich häufiger an Aufwändigeres wie Braten oder Frikassees, sie kann aus dem Ärmel geschüttelt mehrgängig für 8 Leute kochen, etc.pp.

16) Wenn ja, isst Du trotzdem gerne bei Deinen Eltern?
Sehr gerne. Mutters Lammbraten mit Spezial Knoblauch-Sahne-Sauce ist unerreicht. Im Sommer genieße ich den frischen Salat mit Blüten aus dem Garten. Und Saucen kann diese Frau machen, zum Niederknien.

17) Bist Du Vegetarier oder könntest Du Dir vorstellen vegetarisch zu leben?
Ach ich esse worauf ich Appetit habe. Fleisch & Fisch gehören ab und an dazu. Wichtiger ist für mich seit fast drei Jahren, dass meine Nahrung laktosefrei oder zumindest laktosearm ist, seit bei mir eine Laktoseintoleranz festgestellt wurde.

18) Was würdest Du gerne mal ausprobieren, an was Du Dich bisher nicht rangewagt hast?
Braten, Eis, Molekulares Kochen. Wenn ich mal Geld zuviel haben sollte, gönne ich mir ein Kochkurs-Wochenende bei einem/r netten Sternekoch/-köchin.

19) Kochst Du lieber oder findest Du Backen spannender?
Backen ist ziemlich unspannend meiner Meinung nach. Ich backe von Zeit zu Zeit schon mal einen Apfel- oder Orangenkuchen, o.ä., wenn das Obst verarbeitet werden muss oder ich Lust auf diesen unnachahmlichen Geruch in der Wohnung habe. Schmeckt ja auch lecker so warm und vielleicht noch mit nem Schlag Sahne und nem Tässchen Kaffee, mmmh. Aber was den Spaß an der Herstellung anbelangt, so schütte ich nach Rezept ein paar Zutaten zusammen und stelle das Ganze danach für eine bestimmte Zeit in den Ofen. Doh.

20) Was war die größte Misere, die Du in der Küche angerichtet hast?
Entweder war's noch nicht so schlimm oder ich hab's noch wieder hinbiegen können oder geschickt verdrängt. Zur Not kann man eigentlich immer was Schnelles zaubern, was die Vorratsschränke hergeben.

21) Was essen Deine Kinder am liebsten?
No Kids.

22) Was mögen Deine Kinder überhaupt nicht?
Keine Kinder, keine Klagen ;)

23) Was magst Du überhaupt nicht?
Vieles seit Kindertagen, dass ich vielleicht heutzutage noch mal überprüfen sollte, wie Fenchel, Chiccoree, Innereien.


Damit der Kochstrom nicht abreisst, versuche ich den Löffel an Frau Ninscha (leckere Gerichte für unterwegs), Herrn Mark, (dunkle Saucen), Herrn Kid ("auch Kochen ist das neue Schwarz") und an Holgi (den Mann mit den edelsten Küchenutensilien) weiter zu reichen.

Blickwinkel

Zuletzt bemerkt

WAAANN geht es eeeeeeendlich...
WAAANN geht es eeeeeeendlich weiter?
Cabbiman (Gast) - 21. Jul, 19:58
dgf
ich habe keine ahnung was ich hier tue
ef (Gast) - 5. Nov, 22:27
Recht hast du!
Stimmt :D Mit den kleinen blonden Löckchen! Nur...
rebecca (Gast) - 30. Okt, 11:29
Wow!
Tolle Aufnahmen! Mit was für einer Kamera sind...
rebecca (Gast) - 30. Okt, 11:27

Status

Online seit 4493 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Jul, 19:58

RSS / Counter

Letzte Lektüren

Aufbruch - Ulla Hahn
First Among Sequels - Jasper Fforde
Well Of Lost Plots - Jasper Fforde
[...]
Deamon - Daniel Sanchez
Das Foucaultsche Pendel - Umberto Ecco
Mrs. Fry's Diary -Stephen Fry

Last Night in Twisted River - John Irving

Filme/Serien

Homeland S1

The Good Wife S3

The Big C

QI S9

Margin Call

Big Bang Theory S5

Parenthood S3

Life's too short S1

Survivor S23

The Borgias S1

Game of Thrones S1

Nurse Jackie S1+2

Suche

 

Bildwelten
Blogwelten
Emogirl
Filme und Serien
Fragen an das Leben
Hier und Jetzt
Immobiles
Karl Aua
Kaufempfehlung
Konzerte
Kulinarisches
Kunst
Lebenswelten
Literaturen
Musik
Netzwelt
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren